• 2018
  • Elisabethenstrasse 15, Zürich, Schweiz

Tramdepot Kalkbreite

Das Tramdepot Elisabethenstrasse beim Bahnhof Wiedikon muss saniert werden. Es ist bereits rund siebzig Jahre alt, baufällig und energetisch nicht mehr auf dem neusten Stand.  Hinter der Fassade wird eine zweite Verglasungshaut eingebaut. Die Oberlichter werden zusätzlich gedämmt. Zusätzliche RWA Dachklappen für die Entrauchung des Gebäudes werden installiert.

Hallenverglasung: Hinter der Geschützten Fassade wird eine Stahlelementfassade mit 3-fach Isolierglas und Sonnenschutzanlagen montiert.

Oberlichter: Bestehende Flügel ausbauen, Glas und Asbestfugen entfernen, Flügel neu streichen und mit Isoliergläser bestückt wieder montieren.

Hallenverglasung: Hinter der Geschützten Fassade wird eine Stahlelementfassade mit 3-fach Isolierglas und Sonnenschutzanlagen montiert.

Bauherr
Stadt Zürich
Amt für Hochbauten
Lindenhofstrasse
8001 Zürich
Architekt
Ernst + Humbel
dipl. Architekten ETH/SIA
Schweizergasse 20
8001 Zürich
Fassadenplaner
Atelier P3 AG
Hardturmstrasse 175
8005 Zürich
Generalunternehmung, Bauleitung
MMT AG
Bauleiter und Architekten
Breitestrasse 28
8400 Winterthur