Geilinger

Belétage Baden

Belétage -Wohnen auf hohem Niveau

Die beiden zwölfgeschossigen Wohngebäude stehen sich leicht versetzt und durch einen Platz verbunden gegenüber.

Die Fassade ist geprägt von horizontalen Brüstungs- und Fensterbändern und zeichnet sich durch die verschieden angeordneten Höhen ab. Die Brüstungs- und Sturzabschlüsse sind in Metall ausgeführt, dazwischen ist ein Strukturglas eingespannt. Im Zusammenspiel mit dem Lichteinfall und der hinterlegten eingefärbten Metallkonstruktion ergibt sich die Farbgebung der Fassade. Diese hochwertige Materialisierung der durch die Höhe stark beanspruchten Fassade gewährt einen nachhaltigen und wirtschaftlichen Unterhalt und somit tiefe Lebenszykluskosten.

Geschichte zum Projekt

Gesamtsanierung Credit Suisse, Winterthur

PROJEKT-NR. P4497

Das hohe, transparente Erdgeschoss wird von einer Pfosten-Riegelbauweise getragen. Mittels einem Structural Glazing entstand eine elegante, flächenbündige Glasfassade. Bei den Obergeschossen stellen die speziell für dieses Projekt präzis gezogenen Aluminiumprofile für die Fensterbänke und Storenkasten besondere gestalterische Elemente dar. Die Fensterelemente aus einem wärmegedämmten Ganzmetall-System gliedern sich in eine Festverglasung und einen Flügel. Ausserhalb der opaken Flügel bildet eine Lamellengitterkonstruktion einerseits ein auflockerndes Element, gleichzeitig schützt es vor Absturz bei offenen Fenster.

Geschichte zum Projekt

Lux Building, Glattbrugg

PROJEKT-NR. P4258

Helle Köpfe brauchte es, die rundum vollverglaste Fassade mit ihren technischen Anforderungen, den filigranen und ästhetischen Ansprüchen zu kombinieren und effizient umzusetzen.

Die transparente, funktionale Architektur gewährt Einblick und Ausblick zugleich. Die rundum vollverglaste Fassade sorgt für helles, positives Ambiente. Überall gibt es Tageslicht, wer hier arbeitet, geniesst auch die Vorteile eines Minergie Gebäudes und somit das kalkulierte Zusammenspiel von Eleganz und Understatement.

Geschichte zum Projekt

Sporthalle Diessenhofen

PROJEKT-NR. P4155
Sportlich elegant
Die zurückhaltende, auf Glas und Streckmetall beschränkte Aussenhaut und die dezente Farbgestaltung lassen das Gebäude harmonisch erscheinen. Insbesondere die horizontal geschlitzte Streckgitterverkleidung bewirkt eine gewisse Verspieltheit. Denn je nach Betrachtungswinkel verändern sich die Licht- und Schattenwirkungen und somit auch die optische Struktur der Fassade. Als Kontext mit den lebendigen Blechfassaden manifestierten sich die optisch ruhig wirkendenden, grossflächigen Verglasungen.

Geschichte zum Projekt

Das war der Open Day bei Geilinger!

Unser Open Day war ein voller Erfolg. Ob Kunden, Geschäftspartner oder Angehörige unserer Mitarbeitenden – alle haben sie genau hingeschaut.

Interessierte Jugendliche haben sich ein Bild über unsere Lehrberufe Metallbaukonstrukteur/in EFZ, Metallbauer/in EFZ, Metallbaupraktiker/in EBA und Kaufmann/Kauffrau EFZ machen können.

Das eigentliche Highlight waren jedoch unser neues Bearbeitungscenter Elumatec SBZ 151 mit 5-Achs-CNC-Steuerung für Profile bis zu einer Länge von 7.3 m und unser neuer Montage-Raupenkran mit der Glashebevorrichtung für Isoliergläser mit einem Gewicht bis zu 700 kg.

 

 

mehr erfahren über Geilinger

Geilinger in Sara machts!

 

sara-machts-logo_151x74

 

Mehr erfahren

Kontaktieren Sie uns

Adresse:
Werkstrasse 20 | CH-8404 Winterthur

Postadresse:
Postfach 1867 | CH-8401 Winterthur

Zentrale Telefon: +41 52 234 18 18
Faxnummer: +41 52 233 46 49
E-Mail: info[at]geilinger.ch

Kundendienst: kundendienst[at]geilinger.ch

Holz-Metall Fenster: holzmetall[at]geilinger.ch

Neue Mitarbeiter: bewerbung[at]geilinger.ch

Suchen nach

Volltextsuche über die ganze Seite z.B. „Axa Superblock''